1. Liga - Tennisclub Gstaad

Direkt zum Seiteninhalt
Interclub > 2017
Interclub Jahresbericht 2017
Dieses Jahr hat sich unser Team etwas Besonderes überlegt, um das Glück auf unsere Seite zu zwingen. Inspiriert von der Filmfigur „Leonidas“ (Spartanerkönig aus dem mehrfach preisgekrönten Oscar-Film „300“), haben wir uns auf die diesjährige IC Saison alle denselben Bart wachsen lassen. Unsere Abmachung war, dass sich keiner von uns vor oder während der IC Saison rasieren durfte, sondern erst nach deren Beendigung. Soviel dazu. ;-) Ob sich das ganze nun gelohnt hat, lest ihr nun...

--> Mit der Maus über die nachfolgenden Bilder "fahren" resp. die Bilder auf dem Handy anklicken
1. Runde: TC Gstaad vs. TC Kriens
Am 29. April fand die 1. Runde zu Hause in der Halle gegen den TC Kriens statt, ein Team, welches im Vorjahr Aufgestiegen ist. Sämtliche Spieler des TC Gstaad präsentierten sich in guter Form, sodass am Ende ein klarer 9-0 Sieg zu Buche stand. Unsere Gegner waren doch grösstenteils überfordert, denn sie gewannen in 9 Matches gerademal 27 Games. Die Saison war also lanciert!!
2. Runde: TC Gstaad vs TC Horw
Am 7. Mai fand die 2. Runde wiederum zu Hause und erneut gegen einen Aufsteiger, dieses Mal gegen den TC Horw, statt. Auch ihnen erging es kaum besser als den Kriensern in der Vorwoche. Marco, Michel Z., Michel B., Peter und Cedi fuhren alle 2-Satzsiege ein, einzig Roger musste nach harzigem Start über 3 Sätze gehen, gewann am Ende jedoch klar.
In den Doppeln machten Marco und Michel Z. mit ihren Gegnern kurzen Prozess, Roger und Michel B. konnten ihr Doppel erst im in diesem Jahr neu eingeführten Super Tie-Break (anstelle eines 3. Satzes) knapp mit 10-8 für sich entscheiden. Peter und Cedi hingegen mussten ihren Gegnern gratulieren, sie verloren im Super-Tie-Break.
Dies ergab am Ende ein 8-1 und somit erneut ein klarer Sieg. Bis jetzt konnte man sagen, dass unsere Bärte voll eingeschlagen hatten.
3. Runde: TC Sempach vs TC Gstaad
Am 13. Mai, einem Wunderschönen sonnigen Tag, empfing uns der TC Sempach auf ihrer schönen Tennisanlage. Die zweistündige Reise an diesen für die Schweiz doch sehr geschichtsträchtigen Ort war äusserst angenehm, durften wir doch hierfür einen Luxus Van der Marke Toyota benutzen, welcher uns von der Hänni Automobile Garage zur Verfügung gestellt wurde, nochmals herzlichen Dank an dieser Stelle.
Nun zum spielerischen: Erneut startete unser Team sehr gut und kam mit den warmen Bedingungen auf Anhieb gut zurecht.
Michel B., Roger, Peter und Cedi gewannen ihre Einzel klar in 2 Sätzen. Marco erwischte einen sehr zähen Gegner, konnte ihn jedoch nach 3 Stunden und abgewehrten Matchbällen doch noch in die Knie zwingen. Michel Z. hatte ebenfalls einen „Zähen“, verlor den 1. Satz klar, war im 2. Satz drauf und dran das Match zu drehen, schaffte dies leider jedoch nicht. Somit stand es nach den Einzeln 5-1 und somit war auch klar, dass wir Gruppenerster sein werden.
Anschliessend konnten wir noch zwei Doppel zu unseren Gunsten entscheiden, was in der Endabrechnung einen 7-2 Erfolg bedeutete. Ein grosses Bravo an die Jungs!!!
4. Runde (1. Aufstiegsspiel): TC Carouge vs TC Gstaad
Am 27. Mai traten wir beim TC Carouge an, einem Team gespickt mit ehemaligen N4 und R1 Spielern, somit wussten wir, dass es ungleich schwieriger werden würde als in den vorherigen Runden. Erschwerend kam hinzu, dass Marco und Cedi für uns unglücklicherweise in den Ferien weilten. In die Bresche sprangen Thomas Mösching und Gopala. Nichts desto trotz gingen wir zuversichtlich und motiviert in die Begegnung, welche bei sehr sonnigen und warmen Bedingungen durchgeführt wurde.
Ebenfalls haben wir die „Looks“ unserer Bärte verändert, wurden dieses Mal inspiriert von der fiktiven Filmfigur Logan, bekannt aus den Filmen X-Men, Wolverine etc.
Es sollte jedoch nichts helfen, die Carouger liessen sich davon wenig bis gar nicht beeindrucken und gewannen alle sechs Einzel klar in 2 Sätzen. Somit war unsere IC Saison beendet und auch das Ende unserer Bärte war nun besiegelt.

Marco Riedi, Captain 1. Liga aktiv

Zurück zum Seiteninhalt