1. Liga - Tennisclub Gstaad

Direkt zum Seiteninhalt
Interclub > 2018
Interclub Jahresbericht  1. Liga Herren 2018
Auf diese IC Saison hin musste unser Team nach einem neuen Spieler Ausschau halten, da unser langjähriges, sehr erfolgreiches und geschätztes Teammitglied, Roger Soller, sich Beruflich neu orientiert hat und leider weggezogen ist :-(( An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Röschu für alles!!!
Fündig geworden sind wir, bei unserer Suche, dann in Chateau d'Oex. Alex Randin, langjähriger und erfahrener Spieler des TC Chateau d'Oex schloss sich uns an. Herzlich willkommen in unserem Team Alex!

1.Runde vs. SCL Tennisclub
Am 6. Mai empfingen wir, bei schönsten Bedingungen auf unseren Sandplätzen, den SCL Tennisclub (Leuggern). Sämtliche Spieler des TC Gstaad präsentierten sich in guter Form. Alex, Marco und die beiden Michels fuhren klare Zweisatzsiege ein. Cedi und Peter mussten etwas länger kämpfen, rangen ihre Gegner dennoch nieder - Cedi und Aeschbi halt ;-). Somit stand es nach den Einzeln 6-0. Anschliessend konnten unsere Jungs noch zwei Doppel nach Hause bringen. Somit stand am Ende ein sicherer 8-1 Erfolg zu Buche, die Saison war lanciert.

2. Runde vs. TC Leimental
Am 12. Mai mussten wir auswärts gegen den TC Leimental (BS) antreten, wobei für Michel Z. dies eher ein Heimspiel ist, da er seit Jahren in Basel wohnt und sozusagen schon ein halber Basler ist.
Als erster holte Michel B. einen Punkt ins Trockene, anschliessend punktete Michel Z. ebenfalls nach einem umkämpften 3-Sätzer. Alex erwischte einen (zu) starken Gegner, Marco und Peter zeigten spielerisch leider vergleichsweise bescheidene Leistungen und Cedi ging lädiert ins Match und hatte nicht viel zu „bestellen“, was ein 2-4 nach den Einzeln bedeutete. Zum glück konnten unsere Jungs sich in den Doppeln nochmals steigern und holten noch 2 Punkte, was letztendlich eine 4-5 Niederlage ergab.

3. Runde vs. TC Unterägeri
Am 26. Mai, einem herrlichen Sommertag , mussten wir die laaaange Auswärtsreise nach Unterägeri (ZG) antreten. Dieses Team ist erst letztes Jahr aufgestiegen und ass in den Gruppenspielen bis zu diesem Zeitpunkt hartes Brot. Leider (für sie) sollte es ihnen auch an jenem Tag nicht anders ergehen. 9-0 hiess das Verdikt am Ende, was uns auch gleichzeitig unser Saisonziel, den Gruppensieg, bescherte. Ein grosses Bravo an die Jungs!

4. Runde (1. Aufstiegsspiel) vs. TC Courrendlin-La Croisée
Am 2. Juni empfingen ein motiviertes TC Courrendlin, ein Team Gespickt mit Junioren. Nichtsdestotrotz gingen wir voller Elan in diese Partie, in der wir uns Chancen ausrechneten. Es kam jedoch anders: Aeschbi verletzte sich in der Vorwoche in Unterägeri an der Schlaghand, Gopala sprang für ihn ein. Anschliessend fing sich Alex in der Nacht zuvor einen Magendarmvirus ein, somit war dieser ebenfalls out und so hatten wir keine andere Wahl, als den lädierten Aeschbi doch noch ins Rennen zu schicken. Dies waren denkbar ungünstige Voraussetzungen, um gegen diesen starken Gegner ins Rennen zu gehen. Als erstes spielten Gopala, Marco und Michel B.
Gopala spielte gegen seinen viel besser klassierten Gegner stark auf, kämpfte wie ein Löwe, verlor jedoch den ersten Satz sehr unglücklich. Anschliessend war die Luft draussen, schade. Marco spielte ebenfalls gut, gewinnt schlussendlich in 3 Sätzen.
Auch Michel B. und sein Gegner gingen über die volle Distanz, am Ende war es ein wahrer Abnützungskampf, welchen Michel schlussendlich leider 5-7 im Dritten verliert.
Auch Cedi erwischte gegen einen besser klassierten Gegner einen guten Tag, spielte 2 Sätze bärenstark, verlierte den ersten im Tie Break, gewann gar den 2. Satz, war jedoch am Schluss chancenlos. Michel Z. erwischte ebenfalls einen starken aber keineswegs unschlagbaren Gegner, zeigte aber eine (für seine Verhältnisse) sehr diskrete Leistung und verlor in 2 knappen Sätzen. Aufgrund seiner Verletzung war Aeschbi von Beginn weg chancelos und somit resultierte am Ende eine ärgerliche 1-5 Niederlage mit fadem Beigeschmack, da wir alle das Gefühl hatten, dass mehr dringelegen wäre. Nichtsdestotrotz buchen wir diese Saison als erfolgreich ab da wir unser Ziel, den Gruppensieg, erreicht haben.

Marco , Cäptn 1. Liga Aktiv
Zurück zum Seiteninhalt