Knaben U15 - Tennisclub Gstaad

Direkt zum Seiteninhalt
Junioren > Junioren-Interclub > 2016
Runde 1:
TC Gstaad vs. Michel Kratochvil Tennis Academy (Ostermundigen BE)

Die Knaben 15-jährig und jünger spielten am Sonntag, dem 05. Juni 2016, zum ersten Mal überhaupt Junioren Interclub! Alle haben erst seit einem Monat die Spiellizenz und schnupperten somit die noch unbekannte Wettkampfluft.

Die Ziele dieser erstmaligen Junioren-Interclub Teilnahme formulieren sich klar ausserhalb von Sieg und Niederlage:
  1. Erste Matcherfahrungen sammeln und Möglichkeiten dieses grossartigen Sportes auch ausserhalb der Trainings entdecken
  2. Als Team auftreten, zusammen wachsen und eine tolle Zeit erleben
  3. Wichtige Matcherfahrungen sammeln und dabei sein persönliches Spiel verbessern

Das TCG-Team dieser Runde:
  • Gaël Saugy R9
  • Sander Kooij R9
  • George Livanos R9
  • Raresh Granero R9

Punkt 10 Uhr schritten Gaël und Sander unter meiner Obhut ins Geschehen ein. Sie starteten in die 1. Runde, gegen die Michel Kratochvil Tennis Academy aus Ostermundigen Bern. Beide spielten gegen einen höher klassierten Gegner (R8) und merkten bald, dass sie alles geben müssen, um einige Games für sich zu entscheiden. Gaël kämpfte auf dem "Center Court" und verlangte seinem Gegner viel ab. Nichts desto trotz hiess das Schlussverdikt 2:6/0:6 aus seiner Sicht, ein Resultat welches die hart umkämpften Ballwechsel nicht wirklich wiederspiegelte. Bei Sander sah der Spielverlauf ähnlich aus. Nach einem harzigen Start fand er immer mehr ins Spiel und konnte so seinen Gegner doch noch fordern. Schlussendlich musste er seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren; 0:6/1:6 lautete das Endresultat.

Im Doppel spielten Raresh und George gemeinsam gegen die starken Junioren aus Ostermundigen. Ein spannendes Spiel endete unter Beifall der Zuschauer mit 2:6/2:6.

Zwar haben die Junioren des TC Gstaad alle Spiele verloren, doch Sieg oder Niederlage sind definitiv zweitrangig. Auf die Frage ob die Junioren Spass hatten antwortete George Livanos: "It was great fun!"

Aus Trainersicht war der Sonntag ein voller Erfolg. Die Junioren haben sich mustergültig auf und neben dem Tennisplatz verhalten und Kampfwille gezeigt. Nichts desto trotz wurden einige Verbesserungspunkte fürs Training erkannt, diese betreffen vor allem den Aufschlag und die Rückhand.

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher

---
Runde 2:
TC Gstaad vs. TC Bolligen

Am Mittwoch, dem 15. Juni 2016, empfingen die Gstaader Jungs der 15-jährigen und jünger, den TC Bolligen.

Die letzten Vorbereitungen wurden am Freitag zuvor, beim wöchentlichen Training, getroffen. Gaël Saugy und George Livanos waren abwesend, allerdings spielte erstmals Marco Bertsch in unserem Team mit und somit lautete die Aufstellung des Heimteams folgendermassen:
  • Marco Bertsch R8
  • Raresh Granero R9
  • Sander Kooij R9

Die Sandwiches, Getränke und Früchte waren bereit, das Wetter war ideal, die Spiele konnten beginnen. Betreut wurde das Team in dieser Runde von Ursula und Gustav Zysset, welche um 14:30 Uhr an diesem Nachmittag das Heim- und Gastteam auf unserer Anlage begrüssten.

Marco Bertsch und Raresh Granero starteten in die Einzel. Letzterer blieb chancenlos und kassierte ein „Velo“. Marco hingegen lag schnell in Führung und erkämpfte sich den 1. Satz gegen seinen stärker klassierten Gegner. Der Bolliger blieb allerdings „zäh“, fand zu seinem Spiel zurück und holte sich den 2. Satz. Am Ende des 2., vor allem aber im 3. Durchgang haderte schliesslich unser Gstaader und verlor deshalb den letzten Satz klar; 6:4 / 3:6 / 1:6 lautete das Schlussverdikt aus seiner Sicht.

Im Doppel spielten Marco und Sander gemeinsam um den letztmöglichen Punkt in dieser Begegnung. Der 1. Satz ging an das Team aus Bolligen BE, ehe die beiden Gstaader sich in der Halle doch noch den Sieg und einen Punkt für unseren Tennisclub holten. Das Endresultat lautete 3:6 / 7:5 / 10:5.

Ich danke herzlich:
- Meinen Eltern, Ursula und Gustav Zysset, welche in meiner Abwesenheit die Boys betreut haben

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher

---
Runde 3:
TC Victoria Jungfrau Interlaken 3 vs. Gstaad

Am Samstag, dem 25. Juni 2016, fuhren die Gstaader Jungs der 15-jährigen und jünger, zusammen mit mir nach Interlaken.

An jenem Morgen trafen wir uns beim Sportzentrum, um uns auf den Weg zu machen. Ich freute mich an den Ort zurück zu kehren, wo ich selbst einige Jahre lang Junioren Interclub gespielt hatte.

Mit mir im Auto fuhren die beiden Spieler dieser Partie:
  • Gaël Saugy R9
  • Sander Kooij R9

In Interlaken angekommen, trafen wir auch schon auf Annemarie und Martin Keller, die für das dortige Tenniscenter und die Junioren Interclub verantwortlich waren. Die Plätze waren zwar noch etwas gezeichnet von den starken Regengüssen aus der Vornacht, die gute Platzpflege der Kellers zahlte sich allerdings aus und wir konnten pünktlich und auf super Sandplätzen die Partie beginnen.

Im Vornherein war klar, dass ein Sieg sehr schwierig werden würde. Gaël und Sander spielten zwar beide sehr gutes Tennis, zeigten sich sportlich und fair, konnten allerdings beide nicht viel anrichten und verloren ihre Einzel klar und deutlich in zwei Sätzen.

Die Regengüsse setzten wieder ein und somit wurde das Doppel in die Halle verschoben. Der Service des grossen Interlaken-Juniors war somit noch effektiver und die Doppelpartie ging ebenfalls an Interlaken.

14:44 Uhr; der EM-Match Schweiz - Polen naht...! Schnell machten wir drei "Musketiere" uns auf den Weg Richtung Faulensee, wo wir uns gemütlich in einem Restaurant installierten und uns den langen, spannenden Match anschauten. Auf der anschliessenden Rückfahrt war die Enttäuschung gross, nicht etwa über die verlorenen Tennismatches, sondern über den verlorenen 1/8-Final der Schweizer Nationalmannschaft im Penaltyschiessen.

Aus meiner Sicht haben die "Jungs" eine ansprechende Saison gezeigt. Es wurde sicherlich noch viel Verbesserungspotenzial erkannt aber wichtig ist, dass alle Spass hatten und die Interclubs geniessen konnten. Ich gratuliere ihnen zu ihrer 1. JIC-Saison!

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü