Mädchen U12 - Tennisclub Gstaad

Direkt zum Seiteninhalt
Junioren > Junioren-Interclub > 2016
Runde 1:
TC Lawn BE vs. TC Gstaad

Die Mädchen 12-jährig und jünger spielten am Freitag, dem 10. Juni 2016, zum ersten Mal überhaupt Junioren Interclub! Alle haben erst seit einem Monat die Spiellizenz und schnupperten somit die noch unbekannte Wettkampfluft.

Die Ziele dieser erstmaligen Junioren-Interclub Teilnahme formulieren sich klar ausserhalb von Sieg und Niederlage:
  1. Erste Matcherfahrungen sammeln und Möglichkeiten dieses grossartigen Sportes, auch ausserhalb der Trainings entdecken
  2. Als Team auftreten, wachsen und dabei eine tolle Zeit erleben
  3. Wichtige Matcherfahrungen sammeln und sein persönliches Spiel verbessern

Das TCG-Team dieser Runde:
• Katja von Siebenthal R9
• Sina Hauswirth R9
• Laura Hauswirth R9

Unter Obhut von Marlies von Siebenthal und Renate Hauswirth, reisten die drei Mädchen am Freitag Nachmittag nach Bern. Das Wetter versprach Gutes; strahlender Sonnenschein und heisse Temperaturen bedeuteten ideale Interclub-Bedingungen. In Bern stiess schliesslich Pascal Zysset zum Team, der anstelle von Michel Zysset die Girls für diese Partie coachte.

Ideale Ausgangslage, ideale Umsetzung. Katja spielte an erster Position und gewann ihr Einzel in zwei Sätzen. Auf dem Nebenplatz kämpfte Sina, welche ebenfalls souverän spielte und ihre Partie in zwei Sätzen nach Hause brachte. Im Doppel standen Katja und Laura Seite an Seite und gewannen, nach etwas Mühe im 1. Satz, schliesslich doch klar in zwei Sätzen.

Was für eine Leistung!!! In ihrem ersten Ernstkampf überhaupt, gewannen alle drei ihre Partien und bewiesen somit klar, dass sie für Turniere/Interclub bereit sind.

Ich danke herzlich:
- Pascal Zysset für die tolle Unterstützung
- Marlies und Renate fürs Fahren und Unterstützen der Girls

Herzliche Gratulation!

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher

---
Runde 2:
TC Victoria-Jungfrau Interlaken vs. TC Gstaad

Die Mädchen 12-jährig und jünger spielten am Mittwoch, dem 15. Juni 2016, die 2. Runde Junioren Interclub. Fröhlich singend machten sich die 3 Girls in Richtung Interlaken auf...

Renate Hauswirth betreute in dieser Runde die 3 Mädchen. Für die Betreuerin, wie auch für mich, verbindet das Tennis- und Tourismusmekka in Interlaken viele Emotionen. Martin Keller ist ein alter Bekannter und seine Tennisschule besuchte ich oft für Sommercamps und spielte selber mehrere Jahre für Interlaken die Junioren Interclub.

Doch nun zum eigentlichen Thema - unsere 3 Mädchen dieser Runde:
• Laura Hauswirth R9
• Sina Hauswirth R9
• Katja von Siebenthal R9

Laura und Sina spielten auf den Positionen 1 resp. 2. Beide hatten es an diesem sonnigen Nachmittag mit starken Spielerinnen zu tun. Obwohl der Kampfgeist und der Siegeswille bis zum Schluss nicht nachliessen, mussten beide ihren Gegnerinnen zum klaren Sieg gratulieren.

Im Doppel spielten Laura und Katja gemeinsam um den letzten, in dieser Runde möglichen Punkt für Gstaad. Der 1. Satz war schnell verloren, doch dann wurde es noch einmal eng, die beiden Gstaaderinnen blieben dran. Nichts desto trotz endete das Spiel mit 1:6 und 4:6.

Zwar heimsten die Juniorinnen eine 0:3 Niederlage ein, doch dies ist sekundär. Als sportliche Verliererinnen reisten sie im Auto, wiederum fröhlich singend, nach Hause. Renate zog dabei folgendes Fazit: "Es war trotz aller Niederlagen sehr lustig mit den drei Girls!"

Ich danke herzlich:
- Renate Hauswirth für die Betreuung, die Fotos und die Grüsse von Martin Keller

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher

---
Runde 3:
TC Gstaad vs. Alpenregion

Die Mädchen 12-jährig und jünger spielten am Mittwoch, dem 22. Juni 2016, die 3. und letzte Runde Junioren Interclub im 2016.

Nicole Hauswirth bereitete ein grosszügiges Sandwichbuffet vor, während Ursula und Gustav Zysset die Mädchen für diese Runde betreuten. Das Team aus Meiringen stammt aus der Schule von Sandro Balsiger, ein uns bekannter, sehr freundlicher Trainer. Ebenso aufgestellt präsentierte sich das Team und der Staff der Gegner.

Da allerdings in Gstaad nach wochenlanger Regenschauer und eher tiefen Temperaturen plötzlich brütende Hitze herrschte, sollte diese Partie leider nicht ideal "über die Bühne" gehen: Hauswirth Sina spielte auf Position 1 und gewann ihr Einzel mit 6:1/6:1, während auf dem Nebenplatz die Gegnerin von Katja von Siebenthal Mühe mit der Hitze verzeichnete. Verständlich, nach dieser langen Fahrt und unter diesen klimatischen Bedingungen. Leider musste diese Partie abgebrochen werden.

Gstaad gewann zwar Schlussendlich mit 3:0, was allerdings nebensächlich ist. Wichtig war, dass alle wieder wohlauf zu Hause angekommen sind. Wir entschuldigen uns an dieser Stelle für die fehlende Infrastruktur bei solchen Temperaturen, senden unsere besten Grüsse nach Meiringen und hoffen, dass wir diese Begegnung in einem anderen Jahr wiederholen können.

Last but not least möchte ich meinem Mädchenteam zu ihrer 1. JIC Saison gratulieren. Sie haben sich auf dem Tennisplatz sehr sportlich gezeigt und wirklich schönes Tennis gezeigt.

Michel Romain Zysset, JIC Verantwortlicher
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü